Aktuelles
Pressemitteilungen
Veranstaltungen
Aktuelle Urteile
Newsletter
Archiv

Pressemitteilungen

14.02.2020

DMB Mieterbund Nordhessen e.V.: Auch im ländlichen Raum an Mietwohnungsbau denken

„Auch im ländlichen Raum gibt es nicht genügend Angebote für bezahlbaren Wohnraum – deshalb sollte man auch dort und gerade in Mittelzentren an Mietwohnungsbau denken“, fordert der Vorsitzende des Mieterbundes Nordhessen, Harald Kühlborn. Die aktuelle Situation am Wohnungsmarkt im Werra-Meißner-Kreis (die HNA berichtete) zeige, dass „Wohnungsnot nicht nur ein Thema in Ballungszentren ist“, so Kühlborn weiter. Aus Sicht des Mieterbundes sei es daher wichtig, neben den im ländlichen Raum noch vorherrschenden Einfamilienhäusern „auch mehrgeschossigen Mietwohnungsbau zu realisieren“. Dies würde helfen, den Bedarf an bezahlbaren und altersgerechten Wohnungen, „der auch in den Landkreisen in Nordhessen unzweifelhaft vorhanden ist“, zu decken und sei darüber hinaus auch noch ein Beitrag zu weniger Flächenverbrauch und damit für mehr Klimaschutz, so der Mieterbundsvorsitzende abschließend.

 

 



<< Zurück zur Übersicht



Geschäftszeiten

DMB Mieterbund Nordhessen
Königsplatz 59 – Eingang Poststr.
34117 Kassel

Montag-Mittwoch, Freitag:
08:30 - 16:30 Uhr

Donnerstag:
08:30 - 18:30 Uhr

Samstag:
10:30 - 13:00 Uhr

Telefon: 0561/81 64 26-0
Terminvergabe: 0561/81 64 26-26
(auch für die Außenstellen in Fritzlar,
Eschwege)
Telefax: 0561/81 64 26-28

Bankverbindung
Kasseler Sparkasse

IBAN: DE53 5205 0353 0000 0451 59
BIC:   HELADEF1KAS

 

Außenstelle Eschwege
Jasminweg 9-10
37269 Eschwege/Heuberg

Rechtsberatung jeden zweiten Dienstag ab 17.00 Uhr bzw. 18.00 Uhr

Terminvergabe: 0561/81 64 26-26
Telefax: 0561/81 64 26-28

 

Außenstelle Fritzlar
Steinmühle 1 a
34560 Fritzlar

Rechtsberatung jeden Dienstag ab 18.00 Uhr

Terminvergabe: 0561/81 64 26-26
Telefax: 0561/81 64 26-28

 

Datenschutzerklärung

 

Sitemap
Druckansicht
Hilfe
Seitenanfang