Aktuelles
Pressemitteilungen
Veranstaltungen
Aktuelle Urteile
Newsletter
Archiv

Pressemitteilungen

18.10.2017
Wohnungs- und Mietenpolitik muss ein Schwerpunkt in der nächsten Legislaturperiode werden
Mieterbund stellt fünf Kernforderungen auf. Das Wohngeld darf nicht nur alle sechs bis sieben Jahre einmal erhöht werden. Stattdessen muss Wohngeld dynamisiert, das heißt regelmäßig, zum Beispiel alle zwei Jahre, automatisch der Mieten- und Preisentwicklung angepasst werden. Überfällig ist die Einf...

28.09.2017
DMB Mieterbund Nordhessen e.V. unterstützt Forderung der SPD nach Einführung einer Sozialwohnungsquote in Kassel
„Wir unterstützen die Forderung der Kasseler SPD ohne Wenn und Aber, für Neubauwohnungen eine Sozialwohnungsquote einzuführen“, reagiert Dr. Willi Hilfer, Vorsitzender des Mieterbundes Nordhessen e.V. auf eine Initiative der örtlichen Sozialdemokraten.


15.09.2017
Wassergeldrückzahlungsaktion für ehemalige Vivacon-Mieter wird verlängert! Schon jetzt 510 Antragsteller.
Eigentlich sollten die Anträge auf Erstattung von Wassergeld für ehemalige Vivacon-Mieter (jetzt BUWOG) spätestens bis zum 31.08.2017 dem Mieterbund Nordhessen vorgelegt werden, so Geschäftsführer Rechtsanwalt Folker Gebel. „Aufgrund der großen Nachfrage haben wir uns aber entschlossen, die Aktion b...

02.09.2017
Wohnen und Mieten im Wahlkampf unter „ferner liefen“
Mieterbund kritisiert CDU/CSU und SPD

14.08.2017
Endlich den Turbogang beim Wohnungsbau einlegen
Dass die Zahl der Sozialwohnungen in Hessen weiter abnimmt, ist längst kein Geheimnis mehr. Im Jahr 2016 gab es in Hessen nur noch 93.207 Sozialwohnungen. Damit sind im vergangenen Jahr wiederum mehr als 7.000 Wohnungen mehr aus der Bindung herausgefallen, viel mehr als dazugekommen sind.

 





Geschäftszeiten

DMB Mieterbund Nordhessen
Königsplatz 59 – Eingang Poststr.
34117 Kassel

Montag-Mittwoch, Freitag:
08:30 - 16:30 Uhr

Donnerstag:
08:30 - 18:30 Uhr

Samstag:
10:30 - 13:00 Uhr

Telefon: 0561/81 64 26-0
Terminvergabe: 0561/81 64 26-26
(auch für die Außenstellen in Fritzlar und Eschwege)
Telefax: 0561/81 64 26-28

Bankverbindung
Kasseler Sparkasse

IBAN: DE53 5205 0353 0000 0451 59
BIC:   HELADEF1KAS

Außenstelle Eschwege
Jasminweg 9-10
37269 Eschwege/Heuberg

Rechtsberatung jeden zweiten Dienstag ab 17.00 Uhr bzw. 18.00 Uhr

Terminvergabe: 0561/81 64 26-26

Telefax: 0561/81 64 26-28

 

Außenstelle Fritzlar
Steinweg 3
34560 Fritzlar

Rechtsberatung jeden Dienstag ab 18.00 Uhr

Terminvergabe: 0561/81 64 26-26

Telefax: 0561/81 64 26-28

 

 

 

Sitemap
Druckansicht
Hilfe
Seitenanfang