Infomaterial
Shop
Mieterzeitung
Mietrechtsinformationen
Infos und Formulare
Interessante Links
Tools

Mietrechtsinformationen

In diesem Bereich finden Sie sowohl interne, als auch externe Verweise, zu mietrechtlichen Informationen. Dieser soll auch in Zukunft immer weiter ausgebaut werden. Es wird sich also lohnen, immer mal wieder hier rein zu sehen.

  •  Infoblatt zur Fehlbelegungsabgabe                                                      Wissenswertes und Berechnungsbeispiele zum Thema Fehlbelegungsabgabe
  • Mietrecht in Südwest
    Eine Online-Datenbank für Mietrechtsurteile, gepflegt durch einen Zusammenschluß vom Mieterbund Saarland, Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. und dem Landesverband Hessen e.V.
  • Flugblatt: Aufgepasst bei angeblichen "Sanierungsarbeiten"
    Kündigt der Vermieter "Sanierungsarbeiten" an, heißt es für den Mieter aufpassen – keinesfalls sollte er hier unüberlegt etwas unterschreiben.
  • Flugblatt: Nebenkostenabrechnung – Immer gründlich prüfen
    Auch wenn der Mieter aufgrund der Nebenkostenabrechnung eine Rückzahlung erhält, ist dies keine Garantie dafür, dass die Abrechnung richtig ist.
  • Flugblatt: Mieterhöhungen – Immer zuerst prüfen!
    Will der Vermieter mehr Miete haben, so kann er dies nicht in beliebiger Form vom Mieter verlangen. Auch kann er nicht die neue Miete ganz nach seinen Wünschen erhöhen.
  • Flugblatt: Schimmel und feuchte Wände - Was tun?
    Wenn in einer Mietwohnung Schimmel oder feuchte Wände auftreten, führt das oft zu Ärger zwischen Mieter und Vermieter. Während sich der Mieter auf Baumängel beruft, versucht der Vermieter, mangelhafte Lüftungsgewohnheiten des Mieters für die Schäden verantwortlich zu machen.
  • Flugblatt: Mieter aufgepasst - nichts ohne gründliche rechtliche Prüfung unterschreiben
    Wenn eine Mietwohnung verkauft wird, versucht der neue Eigentümer oft, mit seinen Mietern einen neuen Mietvertrag abzuschließen oder eine Mieterhöhung durchzuführen
  • Flugblatt: Neuer Hauseigentümer – Lassen Sie sich nicht überrumpeln!
    Vor kurzem ist Ihre Wohnung an einen neuen Eigentümer verkauft worden. In ähnlichen Fällen versucht der neue Eigentümer oft, mit seinen Mietern einen neuen Mietvertrag abzuschließen, eine Mieterhöhung durchzuführen oder er kündigt große Umbau- oder angebliche Modernisierungsarbeiten an.
  • Flugblatt: Tod des Mieters - Was passiert mit der Wohnung?
    Stirbt der Mieter einer Wohnung, so stehen der überlebende Ehegatte, Lebenspartner, die Erben und die zum Haushalt gehörenden Familienmitglieder oft vor großen Problemen.
  • Neues Steuerrecht für Mieter
    Für alle Mieterhaushalte, die Einkommenssteuer (Lohn- oder Einkommenssteuer) zahlen, ergibt sich neuerdings die Möglichkeit, das Finanzamt an unvermeindlichen Kosten zu beteiligen.
  • Schönheitsreparaturen und Renovierung - jedes Wort zählt
    Die meisten Vermieter verlangen, dass der Mieter spätestens bei Auszug seine Wohnung renoviert.
  • Keine Reparaturen ohne Vereinbarung
    Notwendige Reparaturen in der Mietwohnung muss der Vermieter auf eigene Kosten vornehmen lassen - so steht es im Gesetz.
  • Briefe, Boten oder Einschreiben
    Bei wichtigen Schreiben muss der Absender nicht nur nachweisen, dass der Brief angekommen ist, sondern auch, dass er den Empfänger pünktlich erreicht hat.
  • Abstellplätze für Fahrräder
    Mieter dürfen Fahrräder zwar mit in die Wohnung nehmen oder in ihrem Kellerraum abstellen, der Hausflur darf im regelfall aber nicht genutzt werden.
  • Wohnfläche der Wohnung - wichtig bei Nebenkosten und Miethöhe
    Grundsätzlich gilt, dass eine Wohnung so als vertragsgemäß vereinbart ist, wie sie angemietet wurde.
  • Straßenreinigung: Keine Gesamtverantwortung der Mieter
    Die Reinigung der öffentlichen Straßen und Plätze gehört innerhalb der Stadt Kassel nicht zu den Arbeiten, zu denen Mieter verpflichtet sind.
  • Katzen- und Hundehaarallergie
    Katzenhaltung in einem Mehrfamilienhaus ist auch gegenüber Mietern und Nachbarn kein Mangel der Mietsache, auch nicht für Mieter und Nachbarn mit Katzenallergie. Ein Recht auf Mietminderung besteht nicht, entschied das Amtsgericht Bad Arolsen (2 C 18/07).
  • Haustür schließen
    Mietvertrag uns Hausordnung können vorsehen, dass die Haustür nachts aus Sicherheitsgründen von den Mietern verschlossen werden muss (AG Hannover 544 C 8633/06).
  • Unwirtschaftlich
    Unwirtschaftlich hohe oder unnötige Betriebskosten darf der Vermieter nicht auf die Mieter umlegen.
  • Klimaschutz und Wohnen
    Leitantrag des 33. Hessischen Mietertages 2008 in Frankfurt/Main
  • Bei streitigen Ansprüchen keine Verwertung der Mietkaution
    Der Vermieter darf bei Streit um die Berechtigung seiner Gegenansprüche nach Beendigung des Mietverhältnisses nicht einseitig Rückgriff auf die Kaution nehmen.
  • Nachmieter
    Die kurze dreimonatige Kündigungsfrist nutzt Mietern nichts, wenn sie einen wirksam begründeten Zeitmietvertrag abgeschlossen oder im Vertrag einen Kündigungsausschluss bzw. Kündigungsverzicht vereinbart haben.
  • Vermieterbesichtigung
    Nur wenn der Vermieter einen konkreten Grund oder besonderen Anlass für eine Wohnungsbesichtigung hat, muss der Mieter ihn in die Wohnung lassen.
  • Adventskranz
    Hat ein Mieter durch einfache Fahrlässigkeit einen Brandschaden in seiner Wohnung verursacht, kann die Gebäudeversicherung des Vermieters nicht vom Mieter die Kosten zurückverlangen - auch dann nicht, wenn der Mieter eine Haftpflichtversicherung  abgeschlossen hat, die für den Schaden aufkommen müsste, entschied der Bundesgerichtshof (Az: BGH IV  ZR 273/05).
  • Teppichbodenerneuerung: Wer räumt das Zimmer leer?
    Der mitvermietete und im Wohnzimmer verlegte Teppichboden minderer Qualität war nach zwölf Jahren durch gebräuchliche Abnutzung verschlissen, so das Ergebnis eines Sachverständigengutachtens.
  • Kleintiere sind grundsätzlich erlaubt
    Grundsätzlich gehört die Haltung von Kleintieren zum vertragsgemäßen Gebrauch der Wohnung, egal was im Mietvertrag zur Tierhaltung geregelt ist.
  • Möblierung
    Mieter sind nicht verpflichtet, Möbelstücke 5 bis 10 Cm von der Außenwand entfernt aufzustellen.
  • Günstige Miete
    Wer eine Wohnung preiswert anmietet, unterhalb der ortsüblichen Vergleichsmiete, kann sich nicht darauf verlassen, dass seine Miete dauerhaft so günstig bleibt.
  • Haustiere
    Ob Mieter in der Wohnung ein Haustier halten dürfen oder nicht, hängt vom konkreten Wortlaut des Mietvertrages und der jeweiligen Tieart ab.
  • Gartenpflege
    In einem Mietvertrag war eine Vereinbarung dahin gehend getroffen worden, dass die Mieter den Garten auf eigene Kosten zu pflegen haben.
  • Wenn der Vermieter
    Inzwischen liegt eine Vielzahl einschlägiger Entscheidungen des Bundesgerichtshofs zu Mietvertragsklauseln über Schönheitsreparaturen vor.
  • Einrichtung mitgemietet
    Alle Einrichtunggegenstände, die sich bei Beginn des Mietverhältnisses in der Wohnung befinden und die der Mieter nicht von seinem Vormieter übernommen oder gekauft hat, sind grundsätzlich mitgemietet.
  • Mietkaution
    Nahezu immer fordern Vermieter beim Abschluss eines Mietvertrages eine Mietkaution.
  • Hausrecht
    Das Hausrecht an der gemieteten Wohnung hat immer der Mieter.
  • Streitthema Schlüssel
    Die zwei bis drei Schlüsselsätze für Haus, Wohnung und Briefkasten, die der Mieter zu Beginn des Mietverhältnisses erhält, reichen im Regelfall nicht aus.
  • Sicherheit
    Einen Anspruch auf den nachträglichen Einbau von einbruchshemmenden Fenstern oder Türen, Sicherheitsschloss, Türspion oder Gegensprech-anlage haben Mieter nicht.
  • Trocknungsgeräte
    Müssen zur Entfeuchtung von Wasserschäden wochenlang Trocknungsgeräte in der Wohnung aufgestellt werden, ist die Wohnungsnutzung für den Mieter unzumutbar.
  • Mietkaution
    Wer bei Beginn des Mietverhältnisses eine Mietkaution zahlen muss, sollte darauf achten, einen  Beleg oder eine Quittung zu erhalten.
  • Videoüberwachung
    Wenn der Vermieter im Hauseingangsbereich Kameras oder eine Videoüberwachungsanlage installiert, ist das normalerweise unzulässig.
  • Kein Gewohnheitsrecht
    Wenn Mieter selbst über längere Zeit unentgeltlich Grundstücks- oder Gebäudeteile nutzen, ohne dass es hierzu mietvertragliche Vereinbarungen gibt, ist die Einräumung dieser Möglichkeiten vom Vermieter jederzeit widerrufbar.
  • fileadmin/user_upload/Downloads/PDF/gartenpflege.pdfGartenpflege
    Ist im Mietvertrag vereinbart, dass die Mieter die Gartenarbeiten erledigen müssen, kann der Vermieter keine Gartenpflegekosten über die jährliche Betriebskostenabrechnung von seinen Mietern fordern.
  • Verkauft
    Wird das Mietshaus oder die Wohnung verkauft, haben viele Mieter Angst vor Mieterhöhungen oder Kündigungen des neuen Vermieters.
  • fileadmin/user_upload/Downloads/PDF/checkliste_mietvertrag.pdfCheckliste Mietvertrag
    Mit Abschluss des Mietvertrages gehen Mieter zahlreiche Verpflichtungen ein.
  • Hausmeister
    Hausmeisterkosten sind Betriebskosten, die der Mieter zahlen muss, wenn dies im Mietvertrag vereinbart ist.
  • Grillen auf Balkon und Terrasse
    Grillen - egal, ob auf dem Balkon, der Terrasse und im Garten - ist bei schönem Wetter mittlerweile allgemein üblich und wird immer beliebter.
  • Marklerprovision
    Höchstens zwei Monatsmieten ohne Vorauszahlungen für Heizung und Betriebskosten, aber mit MwSt, darf ein Markler für die erfolgreiche Vermittlung einer Mietwohnung verlangen.
  • Urlaubsregeln für Mieter
    Bervor Mieter in den Sommerurlaub fahren, sollten sie sicherstellen, dass auch während der Ferien Miete und Nebenkosten sowie Strom, Telefon, Gas, Versicherungen usw. pünktlich gezahlt werden, empfiehlt der Mieterbund Nordhessen.
  • Untermiete
    Ohne Erlaubnis des Vermieters darf ein Mieter seine Wohnung oder einzelne Zimmer der Wohnung nicht an Dritte untervermieten.
  • Indexmiete
    Die allgemeinen Lebenshaltungskosten steigen schneller als die Mietpreise.
  • Start der Heizsaison- Vermieter verantwortlich für Wärme
    Jetzt im Herbst beginnt die Heizsaison.
  • Eis und Schnee
    Verantwortlich für die Streu-und Räumplichten im Winter sind nach den Ortssatzungen der Städte Anlieger, d.h. die Hauseigentümer und Vermieter.
  • Heizkosten sparen
    Auch in diesem Winter müssen die Mieter wieder tief in den Geldbeutel greifen. 2011/2012 wird das Heizen noch teurer. Doch schon mit wenig Aufwand kann viel
    Geld gespart werden:
  • Mieter können Steuern sparen
    Mieter können mit  ihrer Betriebskostenabrechnung unter Umständen Steuern sparen.
  • Hausrecht liegt beim Mieter
    Das Hausrecht an der gemieteten Wohnung hat ausschließlich der Mieter.
  • Kleine Tiere sind ohne Genehmigung erlaubt
    Auch wenn im Mietvertrag jegliche Tierhaltung untersagt oder von der vorherigen Genehmigung des Vermieter abhängig gemacht wird, steht dem Mieter nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofes (VII ZR 340/06) das Recht zu, Kleintiere zu halten.
  • Wohnungsrückgabe
    Am Ende der Mietzeit muss der Mieter die Wohnung zurückgeben.
  • Tod des Mieters
    Auch mit dem Tod des Mieters endet das Mietverhältnis nicht automatisch.
  • Miete mindern -aber richtig
    Tritt während der Mietzeit ein Mangel in der Wohnung auf, so hat der Mieter neben dem Anspruch auf Mängelbeseitigung auch das Recht zur Mietminderung (§ 536BGB).
  • Sperrmüll
    Vermieter dürfen im Rahmen der Betriebskostenabrechnung Sperrmüllkosten auf die Mieter des Hauses aufteilen.
  • Besichtigungsrecht
    Routinekontrollen des Vermieters, um den Allgemeinzustand der vermieteten Wohnung zu überprüfen, sind unzulässig.
  • Hausrat- und Haftpflichtversicherungen
    Auch für Mieter sind eine Hausrat- und eine Haftpflichtversicherung sinnvoll.
  • Vorsicht beim Kündigungsausschluss
    Bei Abschluss eines Mietvertrages wird mitunter ein zeitweiliger Verzicht auf das Kündigungsrecht vereinbart.
  • Betriebskosten für leer stehende Wohnungen
    Die Betriebskosten dürfen nicht nur auf die vermieteten Wohnungen im Hause verteilt werden, auch die nicht bewohnten Wohnungen sind bei der Kostenverteilung einzubeziehen.
  • Mietrechts-Änderungsgesetz 2012/2013
    Die Bundesregierung plant mit einem so genannten Mietrechts-Änderungsgesetz zahlreiche Mietrechtsverschlechterungen.
  • Falsche Wohnungsgröße
    Bei etwa zwei Drittel aller Wohnungen stimmen die im Mietvertrag genannten Quadratmeterzahlen nicht mit der tatsächlichen Wohnungsgröße überein.
  • Weihnachtsschmuck, Lichterketten und Nikoläuse
    Mieter haben das Recht, die eigene Wohnung, Fenster und Balkone in der Vorweihnachtszeit nach ihrem Geschmack und ihrer Fantasie zu dekorieren.
  • Übergabeprotokoll
    Wichtig bei Wohnungsübergaben.
  • Betriebskosten steuerlich absetzbar
    Als Mieter rund 100 € im Jahr sparen?
  • Blumenkästen und Blumentöpfe
    Blumenkästen und Blumentöpfe dürfen auf dem Balkon aufgestellt und angebracht werden.
  • Ferienzeit - Urlaubszeit
    Endlich ist der Sommer da und Mieter fahren vielerorts in den wohlverdienten Urlaub.
  • Keine Forderungen aus verspäteter Abrechnung
    Spätestens 12 Monate nach Ende der Abrechnungsperiode muss der Mieter die Betriebskostenabrechnung des Vermieters erhalten haben.



Geschäftszeiten

DMB Mieterbund Nordhessen
Königsplatz 59 – Eingang Poststr.
34117 Kassel

Montag-Mittwoch, Freitag:
08:30 - 16:30 Uhr

Donnerstag:
08:30 - 18:30 Uhr

Samstag:
10:30 - 13:00 Uhr

Telefon: 0561/81 64 26-0
Terminvergabe: 0561/81 64 26-26
(auch für die Außenstellen in Fritzlar und Eschwege)
Telefax: 0561/81 64 26-28

Bankverbindung
Kasseler Sparkasse

IBAN: DE53 5205 0353 0000 0451 59
BIC:   HELADEF1KAS

Außenstelle Eschwege
Jasminweg 9-10
37269 Eschwege/Heuberg

Rechtsberatung jeden zweiten Dienstag ab 17.00 Uhr bzw. 18.00 Uhr

Terminvergabe: 0561/81 64 26-26

Telefax: 0561/81 64 26-28

 

Außenstelle Fritzlar
Steinweg 3
34560 Fritzlar

Rechtsberatung jeden Dienstag ab 18.00 Uhr

Terminvergabe: 0561/81 64 26-26

Telefax: 0561/81 64 26-28

 

 

 

Sitemap
Druckansicht
Hilfe
Seitenanfang